[Zurück zur Titelseite]
BoS Webkatalog
Inhalt

Energie zum Nulltarif? Mögliche Antworten gibt es hier! mehr...

Ist sie mit technischen Mitteln
zu beeinflussen? mehr...

Ist die Lehrphysik der Weisheit letzter Schluß? mehr...

Grau ist alle Theorie - die Praxis ist entscheidend! mehr...

Das aktuelle Magazin zu Neuen Energie-Technologien mehr...


Printmedien, Organisationen, Patente mehr...

Kongresse und andere Events zu Themen der "Borderlands"

Gesprächspartner gesucht? Er könnte in dieser Liste stehen!




[Boundaries of Science Webring]
<5<>5>
List SitesRandom Site

Impressum
Statistik
[Katalog][Suche][Top Ten Sites][Site anmelden]

Neue Einträge

Kategorien
öffnenDienste im Netz
öffnenGravitationsbeeinflussung
öffnenNeue Energietechnologien
schliessenNeue Wege in der Physik
Experimente
Journale/Newsletters
Organisationen
schliessenTheorien
Allgemeine Theorien
Gravitation / Struktur des Raum-Zeit-Kontinuums
Kosmologie / Astrophysik
->Quantenphysik
Relativitätstheorie und Alternativen
Teilchenphysik
Wissenschaftskritik
Liste ohne Details

<-  Einträge 1 - 30 von 64  ->

Gert Schulte 
Kernmechanik [¤]
  Dort, wo die klassische Quantenmechanik trotz des maximalen Aufwands zunehmend an Grenzen stÃ¶Ãźt, gelingt es nun der neuen Kernmechanik schon mit einfacher Vektoraddition, zutreffende Kernstrukturen anzugeben, die mit allen Messungen und auch der Heisenbergschen Unschärferelation kompatibel sind. Wenn das wirklich stimmt, können auch die Grundkräfte der Natur und diverse Gravitations-Anomalien erklärt werden. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 18.07.2012 Hits: 11160, Status: Indikator
 
Paul Budnik 
Developing a More Complete Theory [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11161, Status: Indikator
 
hans wm Körber 
Mystisch anmutende Quantenmechanik mittels Kieler Feldtheorie begrĂĽndet [¤]
  Seit 2004 befaÃźt sich der Autor intensiv mit dem Photon-Verursacher Elektron. Sich aufgedrängente Erkenntnisse führten ihn auf einen von etablierter Physik zwangsläufig abweichenden Weg, zu seiner universellen, inzw probaten Kieler Feldtheorie. Kürzlich wurde er auf ein Buch aufmerksam, in dem auch auf die Quantenmechanik eingegangen wird. Die darin knappe prägnante Beschreibung lieÃź ihn Vergleiche mit der KiFT anstellen. Es dämmerte ihm, daÃź sich QM und KiFT nicht nur gut ergänzen, sondern die KiFT die QM begründet. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 31.07.2019 Hits: 11162, Status: Indikator
 
Caroline Thompson 
Against the Quantisation of Light [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11162, Status: Indikator
 
Mario Wingert 
Die Zellteilungs-und Verzweigungsinterpretation der Quantenphysik [¤]
  Youngs Experiment ist das Experimentum Crucis aller Physik: Es zeigt, dass sich Felder am Doppelspalt zweiteilen müssen, obwohl die Feldenergie immer ganzheitlich und lokal-punktartig wirkt. Das gilt für Licht und Materie und ist als Welle / Quanten-Paradoxon bekannt; ein Widerspruch, der sich mit den bekannten physikalischen Modellen der Realität nicht auflösen lÃ¤Ãźt. Hier wird argumentiert, dass ein neues Realitätsmodell nicht nur möglich, sondern auch einfach zu haben ist: Am Doppelspalt findet eine Bifurkation statt, die ganzheitlicher und demzufolge nicht-mechanischer Natur sein muss, was sich als Zellteilungs- und Verzweigungsprozess von Feldern verstehen lässt. Die Umkehrung dieses Verzweigungsprozesses ist eine Strukturverschmelzung, liegt dem lokalen Absorptionsereignis zugrunde und unterliegt einer Symmetriebedingung, die mit der Definition der Gleichzeitigkeit in der Speziellen Relativitätstheorie identisch ist (!). Youngs Experiment beweist demzufolge das vollständige Versagen des Körperbegriffs der Mechanik und der Atom- und Elementarteilchenhypothese. Es zeigt, dass Licht und Materie aus verzweigten Feldstrukturen bestehen und strukturelle Wechselwirkungen mit ganzheitlichen Teilungs- und Verschmelzungsprozessen modelliert werden können. Dieses Strukturmodell vereint Physik, Chemie und Biologie und führt zu einem neuen Verständnis von Wahrnehmung, Sprache und Kognition. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 15.11.2010 Hits: 11162, Status: Indikator
 
Dipl.-Ing. Udo A.J. Hartje 
Final-Theorie Spiralfeld-Modell [¤]
  In dem vom Autor vertretenen einheitlichen Lehrgebäude werden die Gegensätze Kontinuum/Diskontinuum, Strahlung/Teilchen in einer Finaltheorie logisch zu einem übergeordneten Denkgebäude "Spiralfeldmodell" verbunden. IEr gibt darin Antwort auf die schon im Altertum gestellte Frage nach einer infinitesimalen Elementarität im Sinne von Demokrit (atomos) und Parmenides (ungeteiltes Sein), denn er überwindet diesen scheinbaren Widerspruch durch die spirale Feldstruktur.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 13.08.2006 Hits: 11163, Status: Indikator
 
C.W. Rietdijk 
Realistically four-dimensional theory on physics [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11163, Status: Indikator
 
Lambert Dolphin 
Constancy of the Velocity of Light [¤]
  Constancy of the velocity of light over time. Experimental Data. Other constants. Statistical studies. Implications in Physics. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 16.01.2011 Hits: 11163, Status: Indikator
 
Daniel Kronick 
Das Quantengedächtnis - Warum der Mensch unsterblich ist [¤]
  GroÃźe Rätsel wie die Entstehung des irdischen Lebens können gelöst werden, wenn man davon ausgeht, dass unser Universum von einem Gedächtnis durchdrungen ist, das ich als Quantengedächtnis bezeichne. Es ist nicht an Materie gebunden und daher unvergänglich. Dieses Quantengedächtnis erzeugt auch unser Ich-Bewusstsein und hält alle unsere Gedanken fest. Das ermöglicht für jeden von uns ein neues Leben direkt nach unserem irdischen Tod. Und zwar auf einem anderen Planeten mit einer viel weiter fortgeschrittenen Zivilisation, die das Quantengedächtnis "lesen" kann.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 30.05.2010 Hits: 11164, Status: Indikator
 
Tom 
Particle Wave Duality [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11164, Status: Indikator
 
A. F. Kracklauer 
Non-loco Physics [¤]
  Research on Quantum Mechanics & Relativity 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 25.04.2005 Hits: 11164, Status: Indikator
 
Max Tegmark 
Many Worlds or Many Words? [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11165, Status: Indikator
 
hans wm Körber 
Ăśber den Sinngehalt des Planckschen Wirkungsquantums [¤]
  Max Planck hatte die Konstante h = 6,55·10–34 Js aus experimentellen Messungen ermittelt. Damit konnte er das Rayleigh-Jeanssche und das Wiensche Strahlungsgesetz vereinigen. Allerdings konnte er sich anfangs unter dem von ihm gefundenen Zusammenhang nichts Genaues vorstellen, nachdem er h nur als Hilfsgrösse bezeichnete. Obgleich dann Einstein 1905 die Deutung h·nü; (=h·f) ins Gespräch brachte, wuÃźten er „wie die gesamte Wissenschaft“ nicht, was ein Photon ist und was bei diesem schwingen würde. Erst die Arbeit des Autors von 2015 , die "Kieler Feldtheorie" liefert eine nachvollziehbare Begründung für die interessante Beziehung. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 05.03.2019 Hits: 11166, Status: Indikator
 
Charles Bennet 
Quantum Teleportation [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11166, Status: Indikator
 
Ekkehard Friebe  
Gibt es einen experimentellen Beweis fĂĽr die MAX PLANCK zugeschriebene Formel E = h ? ny ? [¤]
  Da in der letzten Zeit von mehreren Autoren (FORMAN/von MEYENN 1984, BAUMANN/SEXL 1983, SELLERI 1983, WESLEY 1983, GUT 1983, JAMMER 1974) Mängel der Quanten-Theorie, die auf der Beziehung E = h ? ny basiert, aufgezeigt werden konnten, erscheint eine kritische Ãśberprüfung dieser Beziehung angebracht.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.07.2001 Hits: 11166, Status: Indikator
 
Michael Drieschner 
Eine Lanze fĂĽr Kopenhagen [¤]
  Der Autor gibt eine Darstellung der Kopenhagener Interpretation der Quantenmechanik, wie sie ihm vernünftig und verteidigenswert erscheint. Er gibt aber zu, dass auch andere, abweichende Auffassungen davon existieren, was die Kopenhagener Interpretation ist. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 13.08.2006 Hits: 11167, Status: Indikator
 
Werner Meindl 
The Trivial Set Theory [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11167, Status: Indikator
 
hans wm KÖRBER 
Der dem Elektron beim Quantensprung immanente Absturzstatus [¤]
  Die beim Quantensprung des Elektrons erzeugte Photonenergie ist in der Höhe u a davon abhängig, von welcher Bahn aus der Sprung erfolgt. Etablierter Physik sind detaillierte Zusammenhänge unbekannt, zumindest nicht publiziert. Dem Autor aber stellt sich die Frage, wodurch während „QS abwärts“ Informationen über die Absprungbahn bekannt sind. Immerhin geht in Berechnungen die Differenz zweier Quantenzustände ein. Mit dem Kieler Elektron, einem vom Autor 2006 erstmals vorgestellten neuen Elektron-Modell, konnten inzw für viele in Uni-Physik bisher unbeantwortete Fragen verständliche Deutungen gefunden werden. Am Beispiel des Wasserstoffatoms werden basierend auf dem Kieler Elektron hier – andere Arbeiten des Autors ergänzend – weitere Details der Zusammenhänge beim Photon aufgezeigt. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 27.05.2016 Hits: 11167, Status: Indikator
 
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Stanek 
Mindmap Quantenfeldtheorie Gleichung + Maxwell Gleichungen [¤]
  Einstein, Maxwell, Schrödinger, Newton etc in 1 Gleichung: elektrodynamik + mechatronik in der quantenfeldtheorie (quantenelektrodynamik) mit relativistisch bewegten Elektronen 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 13.08.2006 Hits: 11168, Status: Indikator
 
David Deutsch 
The Fabric of Reality [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11168, Status: Indikator
 
John Deutsch 
Relationships Among Phenomena at a Unitary Level [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11168, Status: Indikator
 
Gregor Former 
Quantal Set Theory [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11169, Status: Indikator
 
Heinz Heinzmann 
Heinz-Heinzmann.eu [¤]
  Lokale Darstellung des EPR-Paradoxons, Local Description of EPR Paradox, Neue Erklärung der Speziellen Relativität, New Explanation of Special Relativity, Begründung des Freien Willens, Rationale of Free Will 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 21.11.2007 Hits: 11169, Status: Indikator
 
horizonfilm 
What the Bleep do we know!? - Inhalt [¤]
  what the bleep do we know ? Ein Film der einen verändert. Vierzehn Wissenschaftler und Lehrmeister bieten dem Zuschauer mit ihren Antworten verblüffende Erklärungen und Erkenntnisse, die es dem Zuschauer ermöglichen, die eigene Lebenssituation zu verstehen und zu verändern. Dabei bedienen sie sich der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse von der Quantenphysik bis hin zur Gehirnforschung.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 07.06.2006 Hits: 11170, Status: Indikator
 
Paul Marmet 
Quantum Mechanics and its Paradox [¤]
  A gedanken experiment by Mermin, intended to prove that nature cannot be explained in a rational way. A rational solution is given here 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 27.10.2002 Hits: 11170, Status: Indikator
 
Barbosa E. and González F. 
NEGATIVE ENERGY ELECTROMAGNETIC RADIATION AND THE INTERPRETATION OF QUANTUM MECHANIC [¤]
  If our interpretation is correct, it can be said that the absorption of ingoing electromagnetic waves by an atom is equivalent to the emission of outgoing electromagnetic waves of negative energy. Former workers have abandoned negative energy solutions on different grounds. We believe nevertheless, that their arguments are not strong enough. Mathematical completeness and a deeper physical insight into the problem of emission and absorption of radiation deserve consideration of these negative energy solutions. These negative energy electromagnetic waves are characterized by the fact that when they interact with electric charges, energy is transferred from the fields to the charges. There is no a priori reason, why this should not be so. Why does nature should have a preferred direction in the transference of energy from matter to radiation? Why it is not possible a process in which energy flows from the electromagnetic radiation to the matter? Our mathematical model definitely allows a description of this reversed process. With our wave field interpretation, based upon a matter-antimatter conjugation, it is easy to come to an interpretation of absorption processes. According to our model, all the interaction processes between matter and radiation are to be described with the electromagnetic waves of positive and negative energy. 
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 18.01.2015 Hits: 11170, Status: Indikator
 
Holger Lyre 
ur-theory and multiple quantization [¤]
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 01.05.2000 Hits: 11170, Status: Indikator
 
Dipl.-Ing. Udo A.J. Hartje 
Buch 3-9806131-6-X [¤]
  Final-Theorie Spiralfeld-Modell In dem vom Autor vertretenen einheitlichen Lehrgebäude werden die Gegensätze Kontinuum/Diskontinuum, Strahlung/Teilchen in einer Finaltheorie logisch zu einem übergeordneten Denkgebäude "Spiralfeldmodell" verbunden. Er gibt darin Antwort auf die schon im Altertum gestellte Frage nach einer infinitesimalen Elementarität im Sinne von Demokrit (atomos) und Parmenides (ungeteiltes Sein). Der Autor überwindet diesen scheinbaren Widerspruch durch die spirale Feldstruktur.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 13.08.2006 Hits: 11170, Status: Indikator
 
Barabou Vedu 
Höhere Physik ? Ergebnisse aus der Erforschung von Alientechnologien [¤]
  In dieser Ausarbeitung geht es über 1.Lorenz?sche Äthermechanik S. 3 2.Das kosmologische Modell S. 8 3.Das Photonen-Modell S. 15 4.Das Elektronen-Modell S.18 5.Hadronen und Mesonen aus Leptonen S. 22 6.Das Quarkmodell S. 24 7.Berechnung der Teilchenmassen aus Gluonenresonanzen S. 30 8.Die Feinstrukturkonstante S. 36 9.Die gravitative Kraft S. 38 10.Die Theorie von ?Allem? S. 39 11.Warum Desinformation? S. 40 Es geht auch um neue Formen von Energie, um "sogenannte feldimmanente Energie". Dieser aussergewöhnliche Beitrag aus dem Internet vom Projekt Camelot wurde von Carsten Schulz, leicht modifiziert, aus dem Internet übersetzt und mit einigen wichtigen Erklärungen ergänzt.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 04.03.2012 Hits: 11170, Status: Indikator
 
Heinz-Jürgen Schmidt 
Einstein und die Quantentheorie [¤]
  Die Person Einsteins wird vorwiegend mit der Entwicklung der beiden Relativitätstheorien assoziiert. Tatsächlich spielte die Quantentheorie in Einsteins wissenschaftlichen Leben eine grÃ¶Ãźere Rolle als landläufig vermutet. Ãśberspitzt könnte man sagen, dass die Quantentheorie Einsteins Leitmotiv und zentrale Fragestellung für über fünf Jahrzehnte seines Lebens war, unterbrochen nur durch einige Jahre Arbeit am Nebenschauplatz Relativitätstheorie.  
Bewertung: ********** (34 Stimmen) eingetragen am 13.08.2006 Hits: 11170, Status: Indikator
 
<-  Einträge 1 - 30 von 64  ->
2.742.005 Besucher
seit 03.08.1996
Borderlands of Science